Zur Startseite

Interesse an einem gemeinsamen Projekt?

Kontaktieren Sie mich: info@marlen-labus.de

2011

Initiatorin des Kunstprojektes "Grenzsituationen"

Der Ursprung in den Grenzsituationen bringt den Grundantrieb, im Scheitern den Weg zum Sein zu gewinnen.... In den Grenzsituationen zeigt sich entweder das Nichts, oder es wird fühlbar, was trotz und über allem verschwindenden Weltseins eigentlich ist....Bilder...Artikel

2009

Initiatorin des Kunstprojektes "Das alte Bekannte wird zum Neuen und Unbekannten"

Eine ungewöhnliche Ausstellung zeigten fünf Künstler vom 27. November bis 11. Dezember 2009 in der Säulenhalle Landsberg am Lech. Jeder Beteiligte wählte ein Werk der Kunstgeschichte, Gisela Detzer - Sappho, Künstler unbekannt, Grazyna Guerrero - Die Geburt der Venus von Sandro Botticelli, Gerd Hoffmann - Geldwechsler mit Frau von Marinus van Reymerwaele, Marlen Labus - Abendmahl von Leonardo DaVinci und Renate Schmidt - Zwei Schwester von Otto Müller. Nach einer exakten Charakterbestimmung des ausgesuchten Werkes versuchte jeder Einzelne über zahlreiche Studien das Werk zu begreifen, Ideen zu schöpfen, Erkenntnisse zu gewinnen, um dann ein eigenes Werk zu schaffen, das sich einerseits am Alten Bekannten orientiert, aber andererseits dieses radikal hinter sich lässt.

Des Weiteren wählten die Künstler noch ein gemeinsames Werk von J.M. William Turner, Shade and Darkness, der sich bereits im 19.Jh mit der Visualisierung von Naturkräften auseinandersetzte und das jeder Künstler auf seine Weise auf das heutige aktuelle Problem der Klimaveränderung übersetzte.

In einer mehrmonatigen Projektarbeit erlebten die Künstler in regelmäßigen treffen einen anregungsreichen Gruppenzusammenhang, um sich gegenseitig zu animieren, auch mal andere Wege zu beschreiten und um gemeinsam auf andere künstlerische Ideen zu kommen... Bilder

2004

Dr. Horst Schmidt-Kliniken, Wiesbaden

Beteiligung am Kunst-am-Bau-Projekt der
Wiesbadener Freien Kunstschule
Konzeptionierung und Gestaltung eines Arbeitsbereiches